Organisations-Stellen


Original Acryl-Bild von Silvia Stäubli


Gibt es das noch?

Ja das gibt es....

In meiner 20 jährigen Tätigkeit hat sich immer wieder gezeigt, dass die auftretenden Problematiken meist nicht fachspezifisch begründet sind. Oftmals sind menschliche Verstrickungen, Missverständnisse und vieles mehr die Ursache. Sei es, dass das Verhältnis zum Kunden, Patienten, Lieferanten gestört ist oder Ressourcen durch Machtkämpfe zwischen Abteilungen verschwendet werden. Dass Firmen- oder Abteilungsklima Frust und Ärger auslösen und wichtige Innovationen verhindern. Die Beispiele könnte ich nahezu beliebig erweitern.

Mit der systemischen Organisations-Aufstellung werden diese subtilen und komplexen Firmenorganisations-Systeme auf einfache, greifbare Weise dargestellt / sichtbar. Probleme, Verstrickungen, Intrigen, Saboteure können erkannt und effizient zur Lösung geführt werden. Dadurch ist (neben der Lösung der Wurzel des Übels) ein persönliches Wachstum der jeweiligen Mitarbeiter und des ganzen Firmensystems – sozusagen im Zeitraffer und sehr tiefgreifend - möglich. Im Gegensatz zu anderen Techniken werden erstmals die Zusammenhänge im System gelöst - nicht nur an einer Einzelperson. Dieses wirklich ganzheitliche Konzept ermöglicht die Bildung von leistungsfähigen Teams und Firmen auf völlig neue, innovative Weise und trägt erheblich zur Steigerung Ihres Unternehmenserfolgs bei. Harmonie in der Firma erzeugt positive Schwingung, dies wiederum zieht POSITIVES an, der Erfolg steht sozusagen im Hause.

Schon Albert Einstein sagte: „Alles ist Schwingung“. Als Albert Einstein vor vielen Jahren seine Relativitätstheorie vor Fachpublikum vorstellte, meldete sich ein Wissenschaftler und er meinte ungehalten. „Wissen sie Herr Professor, das klingt doch alles sehr abenteuerlich. Ich vertraue lieber meinem gesunden Menschenverstand. Ich glaube nur was ich sehe“. Einstein lächelte und sagte: „Dann kommen sie doch bitte mal nach vorne und legen ihren gesunden Menschenverstand auf den Tisch damit ich ihn sehen kann“.

Die Aufstellung ist also kein Spiel, bei dem wir logisch und planmässig vorgehen und auch kein Mindmapping ihrer kreativen Ideen. Sie nutzen vielmehr ihre emotionale Intelligenz. Vielleicht haben sie die Aussage auch schon gehört:“ Das Herz hat seine Gründe, die der Verstand nicht kennt.“ Viele Menschen treffen Entscheidungen „aus dem Bauch heraus“, was auf den ersten Blick aller Vernunft zu widersprechen scheint, führt oft zum Erfolg. Dies habe ich  schon oft erlebt. Die emotionale Intelligenz, ihr  "EQ", gehört zum Potenzial einer Gehirnhälfte, die mehr und mehr auch ins wirtschaftliche Interesse rückt. Damit erreichen wir sozusagen mit einem Sprung das Ziel. Ein Bild, eine Gestalt, ein Gedanke erschliesst sich ihnen, indem sie ihrer intuitiven Erkenntnis folgen und alles wird schlagartig klar. Nicht nur sie selbst profitieren, sondern auch die jeweiligen Stellvertreter und Teilnehmer der Aufstellung, da durch diese Arbeit die emotionale Intelligenz und die Intuition trainiert wird.

Das Organisationsstellen ist eine verblüffend einfache Technik mit erstaunlichem Tiefgang, Effizienz und Erfolg. Ich erörtere mit dem Klienten seine Probleme und das angestrebte Ziel. Daraufhin werden Stellvertreter für alle zur Lösung des Themas notwendigen Personen ausgewählt und auf einer Freifläche aufgestellt. Durch die Position der Stellvertreter zueinander spiegelt sich die Situation des Problems. Sind die Personen positioniert, beginnt die Dynamik des Organisationsstellens, die Stellvertreter fühlen und erleben Gedanken, (und vieles mehr) der Personen, für die sie stehen. Ich befrage nun die Stellvertreter, erörtere das Problem und löse die Situation durch Klärungen der Beteiligten sowie durch die Umstellung der Personen im bildhaften System. Dazu kann man das Personal der Firma aufstellen oder ich ziehe meine Assistenten zur Unterstützung bei und stelle so auf.  Zum Beginnen ist letzteres ein sehr guter Anfang, da niemand abhängig, oder vorbelastet ist. Meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass Mitarbeiter oft gehemmt oder in einer Abwehrhaltung sind und somit kann kein wahrhaftes Bild entstehen. Bei Konflikten ist oft nur ein Teammitglied nötig, nicht das ganze Team. Mit mehreren Beteiligten eines Unternehmens lassen sich sehr gut externe Faktoren, wie zum Beispiel: Kunden- Patientenverhältnisse, Produktangebote und die Wahrnehmung der Kunden aufstellen. 

Durch die Aufstellung gewinnt der Klient Klarheit über die Ursachen und die Lösung des Problems. Die aufgestellten Personen und das System haben eine neue Einstellung gewonnen, die in der praktischen Umsetzung nachhaltig spürbar ist.

Das Ziel der Aufstellungsarbeit:  Wieder Harmonie, Freude und Begeisterung im System (zwischen Teammitgliedern, Führungskräften, Patienten, Lieferanten, Kunden, ...) herzustellen. Somit können alle Beteiligten wieder einer effektiven und motivierenden Zusammenarbeit nachgehen. Weiterhin wird das Organisationssystem auf ein klares Ziel ausgerichtet. Durch das gemeinsame Ziel und die Harmonisierung entsteht eine natürliche Leistungsmotivation und Leistungsfähigkeit, die zum Erfolg führt.

Welche Problemstellungen können damit gelöst werden?

Hier einige mögliche Aufstellungsthemen:

Das bringt Systemische Organisationsaufstellung:

Für Uneingeweihte, und dies sind alle, welche die Wirkungsweise der Methode noch nicht "live" miterlebt haben, ist es sicher schwer, sich eine Vorstellung von deren Brauchbarkeit zu machen.

Erleben Sie es selbst!

Eine Möglichkeit meine Arbeit kennen zu lernen ist kostenlos als Stellvertreter an einem Familienstellen teilzunehmen. Daten entnehmen sie meiner Homepage: Veranstaltungen, Seminarinfos und dann Familienstellen anklicken.

Fakt ist, das sind meine Erfahrungen, dass sie in nur sehr kurzer Zeit maximale Erkenntnisse gewinnen:

Genial oder umstritten

Für die einen ist es eine effektive und geniale Möglichkeit, für die anderen eine umstrittene Anwendung. Wohl kaum eine Beratungsmethode ist so umstritten wie die der System- und Organisationsaufstellung. An der Methode der Organisationsaufstellungen scheiden sich die Geister von Experten, Weiterbildungsverantwortlichen, Berufsberatern und Coaches. Auf der einen Seite stehen die Befürworter die betonen, dass mittels Aufstellungen komplexe Beziehungsgeflechte innerhalb kurzer Zeit entwirrt werden können. Persönlich  habe ich schon viele Erfolge miterleben dürfen. Dem gegenüber stehen Kritiker, die diese Methode sogar Humbug nennen. Für mich persönlich ist diese Arbeit ein geniales Mittel, das, zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt, eine nachhaltige Wirkung entfaltet. In der Geschichte der Aufstellungsmethodik finden wir: Eric Berne, Thea Schönfelder, Ruth McClendon, Martin Buber, Virginia Satir, Jakob Levy Moreno, Ivan Boszormenyi-Nagy und Carl Auer. Also B. Hellinger hat diese Methode nicht erfunden, wie man immer hört  und liest. 

Wir können auf vielen Gebieten umstrittene Lösungen finden, besonders wenn etwas neuartig ist. Manchmal benötigen wir ein wenig Mut zu innovativen Prozessen. Ich erinnere mich, eine „schaurige Geschichte“ gelesen zu haben, betreffend Erfindung der Narkose. Heute wird die Narkose zum Glück angewendet. 

Tagespauschale: Gerne unterbreite ich Ihnen eine persönliche Offerte. Rufen sie mich unverbindlich an oder senden Sie mir ein Mail.



Praxis
Alte Kantonsstrasse 1
6274 Eschenbach
079 293 53 46

E-Mail: silvia.staeubli@bluewin.ch
Büro + Postadresse
Lindenbrunnenstrasse 6
6274 Eschenbach
041 440 06 80